FAQ-Details

Was ist der Unterschied zwischen einem Kupfer- & einem Glasfaseranschluss?

Bei der Glasfasertechnologie werden die elektrischen Impulse in Lichtimpulse umgesetzt und über hochreine Glasfasern mit extrem geringer Dämpfung übertragen. In Folge dieser Technologie gibt es keine störende Induktion über wesentlich weitere Entfernungen.

Kupfer verfügt als Metall über die Eigenschaft, elektrischen Strom gut durchleiten zu können. Dabei gibt es aber zwei Umstände, die die Leitfähigkeit dieses Mediums einschränken. Zum Einen wird das Signal immer schwächer (Dämpfung), je weiter das Kundengebäude vom Anschaltpunkt entfernt ist. Zum Zweiten sind die Kupferadern in Kabelbündeln parallel zueinander verlegt, so dass es zu gegenseitigen Induktionen kommt (Übersprechen), die immer aufwendigere Fehlerkorrekturmaßnahmen bedingen und ihrerseits den Datendurchsatz einschränken.

Die Einschränkung durch Übersprechen ist um so größer, je mehr Kupferdoppeladern in diesen Kabelbündeln Daten mit hoher Geschwindigkeit parallel transportieren. Eine Festlegung oder gar Garantie einer Bandbreitenangabe ist daher technisch nicht möglich.

Zurück